Und dann macht Simone ab August 2018 alleine weiter...

Manchmal gibt es Entscheidungen, welche nicht mit dem Herzen gefällt werden dürfen. Auf gar keinen Fall. Es wird am besten gar nicht erst gefragt! Frau Vernunft verriegelt die Türe und übernimmt trotz Herzschmerz und eigentlich tiefer Erschütterung die Verantwortung. Sie weiss, was das Beste sein wird und wie der Weg dahin aussehen soll. 
Bei einer Sieda-Mami ist das nun passiert. Nach vielen schlaflosen Nächten, traurigen Gesprächen und verweinten Taschentüchern kam sie (und später beide Siedafreudinnen) zum Entschluss, dass diese Entscheidung für ihre Familie und sie das einzig richtige sei: Daniela wird das Siedaboot anfang Juli verlassen. Sie muss richtiges Geld verdienen und wird ihre geliebte Lehrerinnenstelle an der Schule prozentual so weit hochschrauben, dass ein Doppelleben mit Sieda (oder Duzendleben mit Familie, Kindern, Haushalt, Ausgleichen, auch mal schlafen etc) unmöglich realisierbar wäre.
Punkt.
Ob wir uns das vorstellen können? Nein!!! Ob uns das wehtut? Unendlich!!!

Es tut uns vor allem leid für uns beide. Für unsere gemeinsame Zeit. Unsere Freundinnenzeit. Unser Baby Sieda.

Ob es mit Sieda weiter gehen wird? 

Oh ja. Für diese Entscheidung brauchte Simone - im beschriebenen Moment überfordert und von der Familie so süss über- und fremdstimmt - nur einen einzigen, verweinten Abend. Sehr deutlich und aus dem Herz heraus kam die Antwort: Sieda gehört zu ihr und sie zu Sieda. Die Arbeit mit Beton, der Handel mit dem Gefängnis, das Abwechslungsreiche, die Herausforderungen, das Führen der Firma, das tägliche Bemalen, Dekorieren, das Ausdenken von Stilrichtungen, das Schreiben der Texte, der Kontakt zu KundInnen und euch sowie diese tiefe Liebe zum Lädeli: sich kann sich ein Leben ohne Sieda im Moment nicht vorstellen. Es wäre so viel ruhiger und einfacher, aber auch so viel leerer und zu eintönig. 

Ein Anruf bei den beiden wichtigsten Malerinnen, Tammy und Nicole (beide malen neben Si&Da täglich für Sieda), machte Mut und gab die nächste Stimme für Sieda. Tammy und Nicole möchten nicht aufhören, bemalen unendlich gerne Siedas Produkte, freuen sich auf weitere Zeit mit Sieda... sie ermutigen Simone, unbedingt weiter zu machen. 

Und du? Du wirst nicht viel merken. Wie zu jedem neuen Schuljahr verändern sich nach der Sommerpause ab August die Öffnungszeiten... Spezialaufträge dauern ab und zu länger und werden teurer als die Basissachen. Daniela wird fehlen! Ihr ansteckendes, glockenreines Lachen wird Simone nicht nachahmen können. Die lockigflockige, herzlich unbeschwerte Art wird nicht mehr den Raum erfüllen. Ihre Abwesenheit wird eine grosse Lücke hinterlassen. 

Da ein Abschied und Abschluss aber auch ganz viel Neuanfang bedeutet und frische Energie freisetzt, ist Simone guter Dinge, das Ganze mit Wuffi Nika rocken zu können. Sie freut sich ganz, ganz fest auf die kommende Zeit. Das wird schon. Irgendwie. 

Daniela und Simone werden ihre innige Freundschaft während ihrer Freizeit pflegen - das schaffen wir. Denn: 

Die besten Freunde sind nicht die, die du jeden Tag siehst, sondern die, die du in deinem Herzen hast... 

Allerliebste Daniela, nun rinnen bei Simone schon wieder die Tränen. Die Zeit mit Sieda und dir war herrlich - Danke.

Deine Simone und dein Nika 

Allerliebsten Dank an die für uns allerbeste Fotografin Andrea Kuehnis für diese für uns so wertvollen Freundinnenbilder. www.andreakuehnis.com

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Petra von info@kreativ-kraftvoll.ch (Samstag, 14 Juli 2018 20:19)

    Ich empfinde ganz viel Empathie für euch beide. Ich selbst giesse auch seit Jahren Betongegenstände alleine und es ist nicht immer leicht, alles unter einen Hut zu bekommen.

    Ich wünsche Dir, Simone alles Gute und weiterhin viel Erfolg mit deinem leidenschaftlichen Hobby!

    Herzliche Grüsse
    Petra