Sieda und der "SRF bi de Lüt"-Dreh

DAS war vielleicht ein Wochenende! Kaum zu glauben, dass wir das Alles erleben durften... oder war es am Ende doch nur ein Traum? Glücklicherweise nicht. Er ging bloss in Erfüllung, ein Traum. Und DIES finden wir traumhaft!

 

Alles begann Ende September, als uns die Regisseurin von "SRF-bi de Lüt" am Koffermarkt in Zürich besuchte und auf einen Dreh ansprach. Sie erzählte, wie sie uns im Internet entdeckt hatte, begeistert war von unserem Gesamtpaket, nun am Markt noch ein bisschen live beobachtete und uns gerne zu weiteren Gesprächen zu Hause besuchen würde. Schweizer Fernsehen! SRF bi de Lüt!!! Wir reagierten erstaunt, panisch, überrumpelt und begeistert - ein gemischter Salat aus unterschiedlichsten Gefühlen. 

Als die Regisseurin uns vier Tage später in Wettingen besuchte, wurden wir uns schnell einig. Wir waren einverstanden damit, dass das SRF-Publikum durch uns das Betonieren erlernen darf (schliesslich lernten auch wir es durch ein einfaches Buch... betonieren kann jede/r, wenn sie/er es nicht scheut, viel zu schleppen, viel Schmutz zu veranstalten etc). Die Regisseurin war begeistert von unseren Produkten, der Waschküchenwerkstatt und uns Freundinnen.  

 

Voller aufgeregter Vorfreude, sehr hibbelig und auch bisschen ängstlich warteten wir dann den definitiven Entscheid ab. Wir erfuhren sehr spät von der Zusage: das gesamte Drehteam war organisiert, Erlaubnisse waren eingeholt, das Hotel gebucht, ein Zelt und ein zusätzlicher Beleuchter waren organisiert und die Zeiten festgelegt - nur uns vergass man zu informieren :-).  Was haben wir da gelacht, ins Handy gekreischt und uns umarmt. Das würde ja ein Wochenende werden: Freitag Drehtag, Samstag Koffermarkt in Solothurn inklusive Drehvormittag und weiterlaufendem Markt bis 17 Uhr. Das Filmteam würde schon Freitagabend nach Solothurn fahren und dorf schlafen. 

 

Endlich war Freitag... wir tranken einen letzten ruhigen Kaffee, um anschliessend das pünktliche Filmteam zu begrüssen. Wir waren schon so lange nervös, dass wir schon fast keine Energie mehr dazu hatten und ziemlich ruhig wurden. Alle waren soooo nett! Wir lachten viel. Ein riesiges Zelt wurde aufgebaut, Weihnachstbeleuchtung installiert, Pascal zündete unser Feuer an, wir erhielten Mikrofone und wurden wieder und wieder instruiert... der Dreh ging gut voran, wegen der vielen Szenen assen wir erst um 23 Uhr unsere Sandwiches und filmten weiter bis 1.30 Uhr... 

Nach knapp vier Stunden Schlaf klingelte uns der Wecker aus dem Tiefschlaf. Mit vollgepacktem Auto, viel Müdigkeit aber auch voller frischer Euphorie fuhren wir nach Solothurn zum Koffermarkt, wo uns das Filmteam bereits erwartete. Die Moderatorin packte mit uns aus, half mit beim Einrichten des Koffers und unterstüzte uns beim Verkaufen. Bis zur Mittagszeit waren wir fertig mit Drehen und Ruhe kehrte ein. Wenn man das so sagen kann! Denn das Solothurner Publikum überfiel uns buchstäblich... um 14 Uhr hatten wir (trotz dreier grosser Kisten voller Nachfüllmaterial!) nur noch einige Restwaren. Als der Markt um 17 Uhr fertig war, nahmen wir eine schwere Kasse und eine Hand voller Kleinigkeiten mit nach Hause. Wir waren überwältigt und fühlten uns wie im falschen Film. Wie immer lenkte Simone unser Auto über die Autobahn, während Daniela die Kasse auf den Knien hielt und das Geld nachzählte. Wir nahmen doppelt so viel ein wie erhofft. Diese Gefühle! Todmüde und überglücklich zahlten wir uns beide einen kleinen Lohn aus, um den Rest für neue Ideen und Investitionen wieder in die Kasse zurückzulegen.

 

 

Die vergangenen beiden Tage waren für uns der WAHNSINN. Unglaublich, was wir erleben durften! Vielen Dank an "SRF bi de Lüt" und das tolle Team.

 

 

PS: Namen und Bilder der Moderatorin, Genaueres über den Inhalt der Sendung sowie Sendetag und Sendezeit dürfen wir leider noch nicht bekannt geben. Sobald wir die Erlaubnis dazu bekommen, erfahrt ihr mehr darüber.  

Kommentar schreiben

Kommentare: 12
  • #1

    Handmade (Dienstag, 12 November 2013 14:46)

    Ihr zwei!! Was lesen wir denn da? Das ist ja toll, wir sind begeistert von Eurem Erfolg mit den Betonsachen. Selber habe ich letzten Winter angefangen mit Betonsachen (ich wurde inspiriert, weil mein Mann mit seinen Schülerinnen wieder einmal Betonblumentöpfe gegossen hat...) und wir wollten Euch bei uns in St. Gallen am Handmade Markt haben, weil ich noch zuerst die anderen Sachen fertig machen wollte - Beton stand hinten an. Nun, ich teile mittlerweile Eure Leidenschaft, betoniere im Keller zwischen Schlitten und Sommerpneus und die Sachen finden auch hier "am anderen Ende der Schweiz" regen Anklang. In drei Wochen ist Christchindlimarkt und wenn dann noch was übrig ist stehen wir am Stand....
    Wir freuen uns sehr über Eure Geschichte, Eure tollen Erfahrungen und freuen uns jetzt schon auf den Bericht im SRF! Macht weiter so und vielleicht locken wir Euch nächstes Jahr nach St. Gallen?!
    Lieber Gruss
    Manuela (&und per Handy zugeschaltet Nati) vom Handmade

  • #2

    sieda1 (Dienstag, 12 November 2013 20:41)

    Mensch, ihr habt aber lieb geschrieben! Vielen Dank für eure Worte... sowie das Mitfreuen! Auf die Sendung sind wir ebenfalls sehr gespannt ;-).
    Und wenn du selber so rege betonierst, dann braucht du ja gar keinen Sieda-Koffer am nächsten Koffermarkt! Wobei, wer weiss - gerne würden wir bestimmt anreisen. Herzliche Grüsse

  • #3

    Handmade (Mittwoch, 13 November 2013 21:51)

    Nein, nein Euer Koffer würde dringend gebraucht! Weil hinter einem Koffer stehen und gleichzeitig die Organisation schmeissen funktioniert nicht! Da bleibt bei mir der Beton im Sack....

  • #4

    Ezequiel Stamper (Donnerstag, 02 Februar 2017 14:21)


    Hi to all, how is the whole thing, I think every one is getting more from this website, and your views are fastidious for new users.

  • #5

    Tasia Truss (Montag, 06 Februar 2017 12:53)


    Hey very interesting blog!

  • #6

    Loma Shumway (Montag, 06 Februar 2017 16:41)


    Hola! I've been following your site for a while now and finally got the courage to go ahead and give you a shout out from Austin Tx! Just wanted to say keep up the excellent job!

  • #7

    Floretta Levens (Dienstag, 07 Februar 2017 00:12)


    I visited many web sites except the audio quality for audio songs present at this web page is really fabulous.

  • #8

    Peggie Gaccione (Dienstag, 07 Februar 2017 09:47)


    Amazing! This blog looks exactly like my old one! It's on a completely different subject but it has pretty much the same page layout and design. Wonderful choice of colors!

  • #9

    Alline Talkington (Mittwoch, 08 Februar 2017 19:47)


    Great post. I was checking constantly this blog and I am impressed! Extremely useful information specifically the remaining phase :) I care for such info a lot. I was seeking this particular information for a long time. Thank you and best of luck.

  • #10

    Linda Wollman (Donnerstag, 09 Februar 2017 09:25)


    My developer is trying to convince me to move to .net from PHP. I have always disliked the idea because of the costs. But he's tryiong none the less. I've been using Movable-type on numerous websites for about a year and am worried about switching to another platform. I have heard fantastic things about blogengine.net. Is there a way I can transfer all my wordpress content into it? Any kind of help would be really appreciated!

  • #11

    Keva Fennelly (Donnerstag, 09 Februar 2017 12:50)


    Peculiar article, just what I needed.

  • #12

    Felix Sampson (Freitag, 10 Februar 2017 00:54)


    You actually make it seem so easy with your presentation however I in finding this matter to be actually one thing that I feel I'd by no means understand. It kind of feels too complex and extremely extensive for me. I'm looking ahead to your subsequent publish, I will attempt to get the cling of it!

Sieda Beton

Staffelstrasse 110

5430 Wettingen

info@sieda.ch
+41 79 320 16 58