Schon oft wurde uns zurückgemeldet, dass Vögel oft und gerne in unseren Vogelbädern baden. Dafür eignen sich vor allem die flacheren Varianten. Die tiefen Schalen sind den Piepmatzen zu tief und eignen sich eher für Schwimmkerzen, als Tränke für Tiere, für Wasserpflanzen oder im Haus zur Aufbewahrung von Krimskrams. Wenn die Schalen innen ausgemalt werden, sind sie nur bedingt wetterfest. Da die Farbe nicht für stehendes Wasser entwickelt wurde, kann sie sich mit der Zeit ablösen. Im Winter können in sehr seltenen Fällen (bis jetzt einer ;-)) Frostschäden entstehen. Um ganz sicher zu gehen, solltest du dein Vogelbad trocken unter einem Dach überwintern.

 

Seit 2014 giessen wir in die Vögel (oder anderen Figuren) eine Schraube, welche anschliessend in einem gebohrten Loch im Tellerrand verankert wird. Die Figur wird - sofern gewünscht - zusätzlich verleimt. Mit diesen Massnahmen werden die Vogelbäder besonders robust. 

 

Ebenfalls seit 2014 giessen wir alle Figuren (so auch die Vögel) mit einem speziellen Zement, welcher ihre Konturen und Feinheiten exakt wiedergibt. Oftmals sind die Bäder und Schalen mit einer von unseren Pastellfarben bemalt... gerne bemalen wir sie auch individuell mit Schriftzügen wie Namen von Familienmitgliedern oder Sprüchen.

 

Ein bemaltes Vogelbad kostet in der Regel zwischen 65 und 85 Fr. 

Unbemalte Vogelbäder beginnen bei 45 Fr. bis 70 Fr. 

(Preis ist abhängig von der Größe und der Anzahl Tiere auf dem Rand)

 

Seit Januar 2016 sind alle Vogelbäder und Ornamentplatten armiert. Dies macht sie besonders robust!